Anzeige

Pusteblume für mehr Power

648838_web_R_by_Instinktknipser_pixelio.deFast jeder kennt sie und verknüpft die Pusteblume, auch Löwenzahn genannt, mit Gedanken an Sommer und unbeschwertes Laufen über grüne Wiesen. Das Bild kommt nicht von ungefähr. Der Löwenzahn kann Arthrosepatienten tatsächlich zu mehr Bewegung verhelfen. Der Grund: Die Heilpflanze verfügt über Inhaltsstoffe, die zusammen einen einmaligen Gesundheits-Cocktail bilden. So enthält der Löwenzahn unter anderem Bitterstoffe, Gerbstoffe, Mineralien, insbesondere Kalium, Natrium sowie Zink. Ferner beinhaltet die Heilpflanze die Vitamine A, B, C, D und E. Gegen Arthrose hilft vor allem die entzündungshemmende und (Gelenk)stoffwechselanregende Wirkung des Löwenzahns. Daneben unterstützt die Heilpflanze beispielsweise noch die Arbeit der Leber und der Verdauung.

Pusteblume – hübsch anzuschauen und gesund

Getrocknete Löwenzahnblätter sind in der Apotheke erhältlich. Man kann ein bis zwei Teelöffel in einem Becher mit kaltem Wasser ansetzen, kurz aufkochen. Nachdem der Tee 10 Minuten lang zog, gießt man das Wasser über einem Sieb ab. Morgens und abends je eine Tasse trinken.

Autorin: Birgit Klötzer M.A., wissenschaftliche Redakteurin

Diesen Beitrag drucken
Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlen

Teilen Sie diesen Beitrag