Anzeige

Hüftgelenkarthrose. Schadet Training am Crosstrainer?

HüftgelenkarthroseDa ich eine beidseitige Hüftgelenkarthrose habe, möchte ich fragen, ob ich meinen Hüften mit dem Training auf dem Crosstrainer 3 mal wöchentlich 45 Minuten einen Schaden zufüge?

Herr G., Bad Kissingen

Antwort

Sehr geehrter Herr G.,

grundsätzlich ist eine regelmäßige sportliche Tätigkeit bei Hüftgelenkarthrose zu empfehlen. So wird die hüftumgreifende Muskulatur erhalten, der Gelenkknorpel durchblutet und die Beweglichkeit der Hüften verbessert. Wenn das von Ihnen beschriebene Training am Crosstrainer keine Schmerzen auslöst, kann es weiterhin durchgeführt werden. Eventuell kann ein Training auf einem Fahrradergometer eher sinnvoll sein. Sie sollten einen Orthopäden Ihres Vertrauens konsultieren, der den klinischen und röntgenologischen Befund Ihrer Hüften kennt.

Die Auskünfte unserer Experten sind generelle und unverbindliche Stellungnahmen, die einen Besuch bei einem Arzt oder Apotheker keinesfalls ersetzen.

 

Dr. med. Jean-Louis Dumas, Facharzt für Orthopädie, Chefredakteur

Diesen Beitrag drucken
Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlen

Teilen Sie diesen Beitrag