Anzeige

Hilft die Atlastherapie bei Arthrose in der Halswirbelsäule?

Krankengymnastik_2 - Kopie Atlastherapie

Ich bin 37 Jahre alt. Vor zwei Jahren wurde eine Arthrose festgestellt vom 5. bis zum 7. Halswirbel. Ich muss aber sagen, dass ich schon mit Anfang 20 erste Beschwerden hatte (Steifer Nacken). Da ich bis vor kurzem auf dem Bau gearbeitet habe, wurde das natürlich immer schlimmer und heute weiß ich manchmal nicht wo mir sprichwörtlich der Kopf steht. Was kann außer Halsstrecken und Massagen machen? Ich habe mal was von der Atlastherapie gehört …bringt das was?

(Herr C., Bad Tölz)

Antwort

Die Atlastherapie kann durchaus ein therapeutischer Ansatz für Ihre Beschwerden sein. Weiterhin kann eine sanfte manuelle Therapie sinnvoll sein. Bei stärkeren Beschwerden können auch Kortikoidinfiltrationen und Wirbelgelenkdenervierungen durchgeführt werden. Diese Auskunft ersetzt nicht den Arztbesuch. Sie sollten sich von Ihrem behandelnden Orthopäden beraten lassen.

                                                          (Dr. med. Jean-Louis Dumas, Facharzt für Orthopädie, Chefredakteur)

Diesen Beitrag drucken
Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlen

Teilen Sie diesen Beitrag