Anzeige

Roboter: Interessante Forschung – auch für Arthrose

„Dass der kleine Junge das Unglück unbeschadet überstanden hatte, ist einem der Roboter der Rettungseinheit zu verdanken. Der Roboter konnte den Vierjährigen rechtzeitig bergen…“. So ähnlich könnte eine Zeitungsmeldung vielleicht in naher Zukunft lauten. An der Universität Heidelberg haben sich die Mathematik-Professorin Katja Mombaur und ihr Team das beeindruckende Ziel gesetzt, einem Roboter beziehungsweise mehreren ... Artikel lesen

Jurassic-Park: Auch Dinosaurier litten unter Arthrose

Der Dinosaurier Caudipteryx musste bereits vor 130 Millionen Jahren Schmerzen und Bewegungseinschränkungen aushalten. Was es damit auf sich hatte, zeigten die Forschungsergebnisse amerikanischer und chinesischer Wissenschaftler. Caudipteryx war ein vogelartiges Tier mit der Größe eines Pfaus. Sein Schnabel hatte fast keine Zähne. Seine Armschwingen und der kurze Schwanz mündeten in einen Fächer aus Federn. Forscher ... Artikel lesen

Radiologische Befunde verstehen 

In medizinischen Berufen (z.B. beim Orthopäden oder der Radiologen) werden zur Lokalisation und Beschreibung von Körperteilen oder Untersuchungsergebnisse oft anatomische Lagepositionen angegeben. Diese Beschreibungen und Bezeichnungen sind unabhängig von der Position des Körpers und können somit vom Leser des Befundes einfach nachvollzogen werden. So beschreibt der Radiologe zum Beispiel drei Schnittebenen Bei diesen Bezeichnungen geht ... Artikel lesen

Prolotherapie – Was ist das?

Die Prolotherapie (Proliferationstherapie) ist ein alternatives Therapieverfahren, bei dem reizende Substanzen wie zum Beispiel eine Zuckerlösung an Gewebe gespritzt wird, so zum Beispiel an Bändern von überbeweglichen, schmerzhaften Gelenken, um dadurch eine Reaktion auszulösen, die zu einer Vermehrung (Proliferation) von „Narben“-Gewebe führt und so eine Stabilisierung der betroffenen Gelenke erreicht. Die Methode, auch Sklerosierungstherapie genannt, ... Artikel lesen

Arthrose früh erkannt

Weltweit engagieren sich Wissenschaftler, um die Volkskrankheit Arthrose zu bekämpfen. Die Chancen, den Knorpelabbau zu hemmen, sind am stärksten, wenn die Erkrankung in einem frühen Stadium entdeckt wird. Forscher des Universitätsklinikums Erlangen und der Medizinischen Universität Innsbruck entwickelten einen Bluttest, der das Risiko an Arthrose zu erkranken, anzeigt, bevor sich die Erkrankung entwickelt. Hauptdarsteller des ... Artikel lesen

Kinesio-Taping der oberen Rippe

Wenn Behandlungen an der Halswirbelsäule bei Nacken-, Kopf- und Armbeschwerden nicht helfen, können dafür Bewegungsstörungen der oberen Rippen verantwortlich sein. Anleitung zum Kinesio-Taping Messen Sie zwei Tape-Längen: einmal von der Brustwirbelsäule über die Höhe des unteren Schulterblattwinkels und den oberen Kapuzenmuskel bis zur vorderen unteren Halswirbelsäule, genau oberhalb des inneren Endes des Schlüsselbeins. Und einmal ... Artikel lesen