Anzeige

Homöopathie bei Arthrose?

Wie könnte Arthrose mit Homöopathie behandelt werden? Das ist eine Frage, die sich vielleicht viele Arthrose-Patienten schon einmal gestellt haben. Doch zunächst ein paar allgemeine Worte zur Homöopathie: Homöopathie stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „ähnliches Leiden“. Das heißt, ein Patient wird mit einer sehr geringen Menge einer natürlichen Substanz behandelt. Bei ... Artikel lesen

Osteoporose und Arthrose: gemeinsame Behandlung?

Die meisten älteren Menschen – insbesondere Frauen – sind mit den Worten „Arthrose“ und „Osteoporose“ vertraut. Auf den ersten Blick könnte man einen Zusammenhang zwischen den beiden Erkrankungen vermuten. Das ist jedoch nicht der Fall. Auch wenn beide Erkrankungen im Alter häufiger auftreten, sind ihre Ursachen verschieden. Bei einer Arthrose verschleißen die Gelenkknorpel. Ist sie ... Artikel lesen

Manuelle Therapie nach Maitland bei Arthrose

Der australische Physiotherapeut Geoffrey D. Maitland entwickelte in den 1950er Jahren das Maitland-Konzept. Das Konzept zählt zu den wichtigsten Entwicklungen innerhalb der manuellen Therapieverfahren. Das bedeutsamste Element dieser Therapieform sind die Hände des Therapeuten. Auch Patienten mit Arthrose können vom Maitland-Konzept profitieren. Maitland kann insbesondere bei den Arthrose-Symptomen wie Gelenkschmerzen, Gelenksteifigkeit und Bewegungseinschränkungen helfen. Die ... Artikel lesen

Das Schmerzgedächtnis mit Bewegung löschen?

Was das Schmerzgedächtnis bedeutet und wie man es überlisten kann Das Schmerzgedächtnis kann sich bei chronischen Schmerzen bilden. Viele Patienten mit Arthrose kennen die Situation: die Gelenkschmerzen sind chronisch geworden. Das Schmerzgedächtnis entsteht im Gehirn und Rückenmark und ist mit bildgebenden Verfahren nachweisbar. Das Problem des Schmerzgedächtnisses ist, dass sich die Schmerzwahrnehmung verselbstständigt. So reicht ... Artikel lesen

Mit Sophrologie entspannt gegen Schmerzen

Sophrologie ist eine junge Therapieform. Sie versteht sich als Wissenschaft und Philosophie des Bewusstseins, aber auch als Therapiemethode. A. Caycedo, ein Neuropsychiater aus Kolumbien, hat sie vor 54 Jahren entwickelt. Caycedo nahm an, dass eine Krankheit ein Zeichen für ein Ungleichgewicht von Körper, Seele und Geist ist. Ihm war wichtig, alle drei Bereiche gleichzeitig zu ... Artikel lesen

Wirkt Resveratrol bei Arthrose?

Der Gelenkknorpel ist ein wesentlicher Bestandteil für eine gute Gelenkfunktion und macht ein reibungsfreie Gelenkbewegung erst möglich. Er besteht aus einem gefäß-, nerven- und lymphlosem Gewebe, das überwiegend aus einem ausgeprägtem extrazellulären Gerüst (Matrix) gebildet wird, das wiederum Knorpelzellen (Chondrocyten) enthält. Aus dem Grund ist der Knorpel nur in eingeschränktem Umfang fähig, sich zu regenerieren. ... Artikel lesen

Wie Enzyme bei Arthrose helfen könnten

Arthrose ist nicht heilbar. Doch es gibt Möglichkeiten, den Krankheitsverlauf zu verlangsamen – beispielsweise mit Enzymen. Diese Eiweiße fungieren im Organismus als Biokatalysatoren. Ihre Aufgabe ist es, Substrate zu spalten beziehungsweise zu verändern. Damit ein Enzym an einem Substrat eine Reaktion umsetzen kann, müssen sie wie Schloss und Schlüssel zueinander passen. Im menschlichen Körper laufen ... Artikel lesen

Grüner Tee bei Arthrose

Grüner Tee ist in Europa schon seit Jahren in Mode. Und das nicht ohne Grund. Denn grüner Tee, botanischer Name „Camellia Sinensis var. sinensis“, gilt seit 5.000 Jahren als eine der wichtigsten Heilpflanzen. Ein Blick auf geschichtliche Quellen zeigt, dass schon im alten China und Japan grüner Tee vor allem zu medizinischen Zwecken getrunken wurde. In ... Artikel lesen

Überlegungen zu einem optimalen Arthrose-Management

Alles auf Anfang: Der erste Schritt bei einer Arthrose-Behandlung und dem Arthrose-Management ist die umfassende Aufklärung des Patienten. Dahinter steht eine relative neue Bewegung namens Patienten-Empowerment. Ziel des Patienten-Empowerment ist es, dem Betroffenen die Möglichkeit zu geben, sich selbst mit seiner Krankheit auseinanderzusetzen. Er kann entscheiden, was er für seine Gelenke tun möchte. Nicht nur ... Artikel lesen

Osteopathie – eine Chance bei Arthrose?

Osteopathie kann sowohl Gelenkblockaden lösen als auch Fehlhaltungen korrigieren. Und deshalb könnte sie Patienten mit Arthrose helfen. Osteopathie ist ein ganzheitliches medizinisches Verfahren mit naturwissenschaftlicher Basis. Ihre Erkenntnisse beruhen unter anderem auf anatomischem, physiologischem, pathologischem und biomechanischem Wissen. Ausgeführt wird sie mit den Händen. Osteopathen können Bewegungsstörungen erkennen und mithilfe von speziellen Techniken behandeln. Ziel ... Artikel lesen