Anzeige

Die Paget-Krankheit – eine Knochenkrankheit im Alter

Die Paget-Krankheit (wissenschaftlich Osteodystrophia deformans), eine langsam verlaufende, chronische Erkrankung des Knochens, trifft vor allem Männer über 50 (3 bis 4 Prozent in Europa). Beim normalen Knochen wird der Knochen kontinuierlich durch die Knochenzellen umgebaut, der Aufbau geschieht durch sogenannte Osteoblasten, der Abbau durch Osteoklasten. Bei der Paget-Krankheit kommt es zu einem vermehrten Abbau der ... Artikel lesen

Physiotherapie – nicht-medikamentös gegen Arthrose

Die Physiotherapie – als nicht-medikamentöse Behandlung der Arthrose – gilt als erste Stufe der Arthrosetherapie, kann aber auch über alle Stadien hinweg begleitend eingesetzt werden. Es gibt ein weites Spektrum verschiedenster Anwendungen. Alle Methoden der Physiotherapie, die bei Arthrose in Betracht kommen, dienen der Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen sowie Funktionsstörungen. Die Physiotherapie verbessert, beziehungsweise korrigiert zudem ... Artikel lesen

Schmerzmittel bei Arthrose – was wann hilft

Je nach Stadium der Arthrose und Stärke der Schmerzen kommen in der Arthrosetherapie unterschiedliche Schmerzmittel zum Einsatz. Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) Die Behandlung der Schmerzen und der entzündlichen Komponenten der Arthrose beginnt oft mit dem Einsatz von sogenannten NSAR (nicht-steroidale Antirheumatika). NSAR beinhalten kein Kortison, wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd, helfen aber nicht, die Arthrose aufzuhalten. NSAR hemmen ... Artikel lesen

Wie die Patienten-Arzt-Beziehung gelingen kann

Vielleicht kommt Ihnen die Situation bekannt vor: Sie sind beim Arzt, stellen eine Frage und fühlen sich anschließend mit einer knappen Antwort nicht ausreichend informiert. Das kann beispielsweise  daran liegen, dass Aufregung, Zeitmangel und Eile zu den stressigen Begleitern im Arbeitsalltag gehören. Oftmals stürmen gleichzeitig verschiedene Fragen von Kollegen und Patienten auf den Arzt ein, die ... Artikel lesen

Was ist der Unterschied zwischen Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel?

Arzneimittel oder auch Medikamente genannt, besitzen einen speziellen Status innerhalb der Gruppe gesundheitsfördernder Wirkstoffe. Arzneimittel werden in einem mehrstufigen Verfahren geprüft und müssen alle an sie geforderten Ansprüche erfüllen. Die Bezeichnung Arzneimittel umfasst alle Medikamente, greift dabei aber noch weiter. So gelten auch Kontrastmittel oder Blutpräparate als solche. Sie sind jedoch keine Medikamente. Da das ... Artikel lesen

Osteoporose und Arthrose: gemeinsame Behandlung?

Die meisten älteren Menschen – insbesondere Frauen – sind mit den Worten „Arthrose“ und „Osteoporose“ vertraut. Auf den ersten Blick könnte man einen Zusammenhang zwischen den beiden Erkrankungen vermuten. Das ist jedoch nicht der Fall. Auch wenn beide Erkrankungen im Alter häufiger auftreten, sind ihre Ursachen verschieden. Bei einer Arthrose verschleißen die Gelenkknorpel. Ist sie ... Artikel lesen

Das Schmerzgedächtnis mit Bewegung löschen?

Was das Schmerzgedächtnis bedeutet und wie man es überlisten kann Das Schmerzgedächtnis kann sich bei chronischen Schmerzen bilden. Viele Patienten mit Arthrose kennen die Situation: die Gelenkschmerzen sind chronisch geworden. Das Schmerzgedächtnis entsteht im Gehirn und Rückenmark und ist mit bildgebenden Verfahren nachweisbar. Das Problem des Schmerzgedächtnisses ist, dass sich die Schmerzwahrnehmung verselbstständigt. So reicht ... Artikel lesen

Überlegungen zu einem optimalen Arthrose-Management

Alles auf Anfang: Der erste Schritt bei einer Arthrose-Behandlung und dem Arthrose-Management ist die umfassende Aufklärung des Patienten. Dahinter steht eine relative neue Bewegung namens Patienten-Empowerment. Ziel des Patienten-Empowerment ist es, dem Betroffenen die Möglichkeit zu geben, sich selbst mit seiner Krankheit auseinanderzusetzen. Er kann entscheiden, was er für seine Gelenke tun möchte. Nicht nur ... Artikel lesen

Arthrosetherapie: Krankheitsmodifizierende Medikamente?

Was kann man von krankheitsmodifizierenden Medikamenten für die Arthrosetherapie erwarten? Die Arthrose, im angelsächsischen Raum „Osteoarthritis“ (OA) genannt, ist eine der häufigsten Erkrankungen weltweit und stellt für Betroffene und Allgemeinheit eine enorme Belastung dar (ungefähr 9% der Männer und 18% der Frauen im Alter von 60 Jahren leiden an OA). Die Patienten haben oft starke Schmerzen ... Artikel lesen

Pseudogicht: Es muss nicht immer Arthrose sein!

Pseudogicht ist eine Arthritisform. Sie ist definiert durch plötzliche, schmerzhafte Schwellungen an einem oder mehreren Gelenken. Die Episoden können nur Tage oder mehrere Wochen dauern. Das am häufigsten betroffene Gelenk ist das Knie. So wie die Gicht wird die Pseudogicht durch Ablagerungen von Kristallen in den Gelenken ausgelöst. Während es sich bei der Gicht um ... Artikel lesen