Anzeige

Chronische Rückenschmerzen: Zum Neurochirurgen oder zum Orthopäden gehen?

Gehe ich bei Rückenschmerzen eher zu einem Orthopäden oder zu einem Neurochirurgen? Die Frage stellen sich oft Patienten, die ein chronisches Rückenproblem haben und eine Operationsindikation abklären wollen. Noch vor 20 bis 30 Jahren hatte die gleiche Frage einen anderen Hintergrund. Damals waren Neurochirurgen neben der Hirnchirurgie eher nur für die Entlastung der Nerven zuständig. ... Artikel lesen

Arthrose an der Lendenwirbelsäule: eine häufige Ursache für Rückenschmerzen

Arthrose an der Lendenwirbelsäule ist ein häufiges Problem und kann sehr unterschiedliche Symptome verursachen. Sie trifft meistens ältere Menschen, ist aber in jeder Altersgruppe zu finden. Arthrose kann definiert werden als eine Abnutzung der Knorpelfläche in den Gelenken. Da jeder Wirbelkörper zwei Gelenkverbindungen mit seinem angrenzenden Wirbelkörper hat, ist auch in diesem Bereich Arthrose möglich. ... Artikel lesen

Arthrose an der Wirbelsäule und Spinalstenose — was tun?

Sie stehen morgens auf und haben eine steife, schmerzhafte Lendenwirbelsäule. Vielleicht haben Sie auch nach etwa 200 Metern Fußweg Schmerzen in den Beinen. Sie müssen sich hinsetzen und warten, bis die Schmerzen nachlassen. Ihr Orthopäde hat eine fortgeschrittene Arthrose Ihrer Lendenwirbelgelenke (Spondylarthrose) festgestellt und aufgrund der auftretenden Symptome eine Spinalkanalstenose diagnostiziert.   Was Sie jetzt ... Artikel lesen

Symptome einer beginnenden lumbalen Spinalstenose erkennen

Die lumbale Spinalstenose (oder Wirbelkanalstenose) wird meistens durch Arthrose bedingte Knochenanbauten verursacht, die zunehmend den Rückenmarkkanal einengen und eine Kompression auf die Nervenstrukturen ausüben. Sie trifft überwiegend ältere Menschen. Der Diagnose können jahrelange Rückenschmerzen vorausgegangen sein. Die Schmerzen treten am Anfang der Erkrankung oft nur bei Belastung auf, die durch entzündete Wirbelgelenke oder durch abgenutze ... Artikel lesen

Halswirbelsäule und Arthrose

Arthrose an der Halswirbelsäule, medizinisch cervicale Spondylarthrose, entsteht durch eine chronische Degeneration (Abnutzung) der Halswirbel und damit auch der Bandscheiben. Die Abnutzungen befinden sich zunächst, wie es auch im Bereich z.B. der Knie- und Hüftgelenke der Fall ist, im Bereich der Halswirbelgelenke. Es kommt zu einem Verschleiß der Knorpelflächen der Gelenke, dann entstehen Knochenanbauten, die schmerzhafte ... Artikel lesen

Nackenschmerzen: Es könnte sich um Arthrose handeln

Nackenschmerzen treten sehr häufig auf und verschwinden meistens wieder ohne Behandlung. Es handelt sich in diesen Fällen oft um Muskelverspannungen, die durch eine Fehlbelastung (beispielsweise langes Arbeiten in einseitiger Kopfhaltung) oder Kälte ausgelöst wurden. In manchen Fällen, häufiger ab dem Alter von 40 Jahren, werden die Schmerzen durch eine zervikale Spondylose ausgelöst. Es handelt sich ... Artikel lesen

Wenige Vorteile durch Kortikosteroide in der Behandlung der Spinalkanalstenose

Die Spinalkanalstenose ist eine Verengung des Rückenmarkkanals durch Knochenanbauten und Verkalkungen von Bändern, die im fortgeschrittenen Lebensalter langsam zu einer Reduzierung des Wirbelkanaldurchmessers führen. Dadurch entsteht ein Druck auf die Nerven, was im Spätstadium zu Schmerzen und Ausfallerscheinungen (Gefühl und Kraft) in den Beinen und Armen führen kann, je nachdem, ob die Verengungen im Bereich ... Artikel lesen

Wie gehen Sie mit Ihren Rückenschmerzen um?

Sind Sie ein Vermeider oder ein Bewältiger? Die Art, mit dem Schmerz umzugehen, entscheidet meistens über den Verlauf. Man sollte bei leichten Schmerzen, zum Beispiel nach leichten Halswirbelsäulenbeschleunigungstraumen möglichst schnell wieder ein normales Leben führen. Viele Beschwerden, die durch Überbelastung entstehen, lösen sich spontan nach einer kurzen Zeit wieder auf. Oft handelt es sich dabei ... Artikel lesen

Alterungsprozesse der Wirbelsäule: Die degenerative Kaskade

In den siebziger Jahren wurden von Kirkady-Willis und Mitarbeitern im sogenannten Kirkady-Willis Modell folgende drei Phasen für die Alterungsprozesse der Wirbelsäule unterschieden: 1. Die Phase der Dysfunktion Die meisten Menschen mit Schmerzen befinden sich am Beginn dieser Phase. In diesem Stadium liegen noch keine oder nur diskrete strukturelle Veränderungen vor. Bei den Veränderungen handelt es ... Artikel lesen

Bausteine der Wirbelsäule: Das Wirbelgelenk (I)

Die Wirbelsäule ist das tragende Konstruktionselement der Wirbeltiere. Im folgenden Artikel werden die einzelnen Bausteine der Wirbelsäule näher erklärt: Die Wirbelsäule besteht bei den meisten Menschen aus sieben Halswirbeln, 12 Brustwirbeln und fünf Lendenwirbeln. Jeder Wirbel weist zwei obere und zwei untere Wirbelgelenkfortsätze auf, mit denen er mit den benachbarten Wirbeln Zwischenwirbelgelenke bildet. Insgesamt befinden ... Artikel lesen