Anzeige

Was wird gemacht, wenn eine Hüftprothese luxiert (ausrenkt)?

Hüftersatzoperationen werden inzwischen oft durchgeführt. Sie führen bei den meisten Patienten zu sehr guten Ergebnissen und erlauben in vielen Fällen ein schmerzfreies Gehen. Die alltäglichen Aktivitäten können aufgrund der zurückgewonnenen Beweglichkeit wieder ohne Probleme durchgeführt werden. Leider sind auch manchmal unvorhersehbare Komplikationen möglich. Eine der schwierigsten Komplikationen ist die Infektion, eine weitere die Luxation (Ausrenkung ... Artikel lesen

Fünf Fakten, die man vor der Implantation einer Hüftprothese wissen sollte

1. Hüftprothesen halten nicht ewig Hüftprothesen können lange halten – fragen Sie Ihren Operateur, wird er von 15 oder 20 Jahren sprechen. Bei diesen Zahlen handelt es sich jedoch um statistische Durchschnittswerte. Ein Operateur kann nicht mit Sicherheit sagen, wie lange Ihre Prothese halten wird. Eine frühzeitige Lockerung der Prothese ist zwar selten, aber möglich. ... Artikel lesen

Ist Skifahren nach Gelenkersatz in Hüfte oder Knie möglich?

Diese Frage wird in orthopädischen Praxen immer öfters gestellt. Die Antwort darauf ist nicht einfach. Häufig sind jüngere Menschen, die bis zum Zeitpunkt der Operation sportlich sehr aktiv waren, von Gelenkverschleiß und damit auch von einem Gelenkersatz betroffen. Sie wollen meistens schon vor der Operation wissen, ob sie ihre Lieblingssportart weiter betreiben können. Bisher wurden ... Artikel lesen

Gibt es alternative operative Behandlungen zur Hüftendoprothese?

Die Versorgung mit einer Hüfttotalendoprothese hat sich in der Behandlung der fortgeschrittenen Hüftarthrose zum Standard entwickelt. Eine Alternative zu einer Operation ist die konservative Behandlung. Wie jede Arthrose sollte bei der Hüftarthrosebehandlung eine Stufenbehandlung eingesetzt werden, angefangen bei den elementaren Möglichkeiten bis hin zu einer Operation. Die konservative Vorgehensweise beginnt bei einer Gewichtsreduktion (wenn sie ... Artikel lesen

Periprothetische Frakturen: Wenn die Knochen um die Prothesen brechen

Eine periprothetische Fraktur entsteht, wenn der Knochen, der die Prothese umrundet oder sich nahe an einer Prothese befindet, bricht. Sie entsteht hauptsächlich nach Hüft- und Knieprothesenoperationen und kann eine komplizierte Situation darstellen, die eine aufwendige und anspruchsvolle chirurgische Behandlung braucht. Ursache Periprothetische Frakturen können schon bei der Implantation einer Prothese entstehen. So kann zum Beispiel ... Artikel lesen

Hüftprothese: Was ist die beste Gleitpaarung?

Bei der Hüftprothese werden am häufigsten Metall- und Kunststoffimplantate verwendet. Der Kopf und die Pfanne sind aus Metall, die Pfanneneinlage ist aus Kunststoff. Bisher bestand diese Einlage aus Polyethylen. Man kann bei dieser Einlage von einem Abrieb von circa 0,1 mm pro Jahr ausgehen. Inzwischen wird für Hüftprothesen auch hochvernetztes Polyethylen verwendet, das einen deutlich ... Artikel lesen

Die transiente Osteoporose der Hüfte, eine mögliche Diagnose bei Hüftbeschwerden

Beschwerden Wie sich die transiente Osteoporose bemerkbar macht? Ein Mann mittleren Alters klagt seit einigen Wochen über Schmerzen im Bereich der linken Hüfte. Die Schmerzen traten spontan auf und strahlen in die Leiste, das Gesäß und den Oberschenkel aus. Die Symptome sind stärker bei Belastung, vor allem nach längerem Gehen und werden weniger im Liegen. ... Artikel lesen

Entzündungsbedingte Nervenschäden nach Hüftprothesenoperation

Bisher wurden Nervenschäden nach Hüftoperationen in direktem Zusammenhang mit der Hüftoperation gesehen. Sie wurden vor allem auf mechanische Faktoren zurückgeführt, die entweder vom Chirurgen oder Anästhesisten verursacht wurden. So werden als Ursache eine Überdehnung eines Nervs beschrieben (ausgelöst beispielsweise beim Einrenken der Hüftprothese oder bedingt durch die Lagerung bei der Operation) oder eine direkte Verletzung ... Artikel lesen

Zeitpunkt eine Hüftprothese zu wechseln?

Der Hauptgrund für eine Wechseloperation einer Hüftprothese ist die Lockerung der Prothese, entweder vom Schaft oder von der Pfanne oder beides. Wie lockert sich die Hüftprothese? Eine Prothese wird als gelockert bezeichnet wenn sie nicht mehr fest mit dem Knochen verbunden ist. Bei zementfreien Prothesen ist es eine Spaltbildung zwischen dem Knochen und der Prothese, ... Artikel lesen

Harninkontinenz verschwindet nach Hüftgelenk-Operation

Japanische Orthopäden hatten Frauen ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt. Viele von ihnen litten an Harinkontinenz. Und nach der Hüft-OP dachten sie nicht mehr ständig an eine Toilette. In Japan haben viele Menschen eine angeborene Hüftgelenksdysplasie. Eine Hüftgelenksdysplasie bezeichnet eine angeborene Entwicklungsstörung der Hüftgelenkspfanne, die zu Störungen bei der Knochenbildung und Fehlbildungen führt. Da die Erkrankung in ... Artikel lesen