Anzeige

Gesunde Ernährung im Beruf. Geht das denn?

Für viele Berufstätige ist der Arbeitsplatz zu einem zweiten zu Hause geworden. Immerhin verbringen wir im Durchschnitt ein Viertel unseres Lebens in der Arbeit. Mindestens eine Mahlzeit nehmen wir während der Arbeitszeit zu uns. Die Hektik des Berufsalltags verleitet aber schnell zu einem ungesunden Ernährungsverhalten. Fast jeder kennt es: Termindruck und Stress beherrschen den Berufsalltag. ... Artikel lesen

Beinwell – alle guten Dinge sind drei

Drei Inhaltsstoffe bilden die Säulen der Heilwirkung des Beinwells. Ihre Namen: Allantoin, Schleimpolysaccharide und Rosmarinsäure. Allantoin beschleunigt die Zellregeneration und unterstützt die innere und äußere Wundheilung. Allantoin wirkt außerdem weichmachend und hautglättend – Eigenschaften, die sich besonders die Kosmetikindustrie zunutze macht. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Schleimpolysaccharide aufgrund ihrer reizmildernden und resorptionsfördernden Eigenschaften wesentlich ... Artikel lesen

Mit autogenem Training Stress abwehren

Jeder kennt Stress im Alltag und hat ihn schon am eigenen Körper erfahren. Wir fühlen uns häufig angespannt, gehetzt und überlastet. Wir leben in einer Welt, in der Stress fast schon Normalität ist. Dies gilt für Manager ebenso wie für Familien-Manager, Angestellte oder Schüler. Stress ist eine ganz normale Reaktion auf Herausforderung, Wettkampf, Ärger oder ... Artikel lesen

In Sachen Herzinfarkt und Co.

Nach einer Kniegelenk- und Hüft-Operation einem erhöhten Herzinfarktrisiko vorbeugen Insbesondere bei Patienten über 80 Jahren ist das Herzinfarktrisiko nach einer Hüft- oder Kniegelenksoperation in den ersten beiden Wochen nach dem Eingriff erhöht. Bei einer Hüftoperation um das 25-fache, bei einer Kniegelenksoperation um das 31-fache. Das Infarktrisiko ist nach einer Hüftoperation sogar insgesamt sechs Wochen erhöht, ... Artikel lesen

Ein starker Rücken kann entzücken

Vier von fünf Menschen sind im Laufe ihres Lebens von Rückenbeschwerden betroffen. Oft werden Rückenschmerzen sogar zum lebenslangen Begleiter. Kaum einer ist dagegen gefeit. Von Jung bis Alt, jeden kann es treffen — selbst Jugendliche und Sportler. Ein Grund mehr, Rückenschmerzen eigeninitiativ entgegenzuwirken oder vorzubeugen. Denn: Aktivität ist besser als Schonung. Regelmäßige Bewegung kann dabei ... Artikel lesen

Künstliches Hüftgelenk verringert Herzinfarktrisiko

Orthopäden aus Kanada fanden heraus, dass Patienten, die eine Totalendoprothese (TEP) erhalten hatten, nicht nur ihre Bewegungsfähigkeit verbessern konnten, sondern auch ein geringeres Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall aufwiesen. Die Forscher nahmen 2.200 Arthrose-Patienten über 50 Jahre in den Jahren von 1996 bis 1998 in ihre Studie auf. In den ersten drei Jahren nach ... Artikel lesen